Feiertagsspaziergang in Mondsee am Mondsee

Die Saison im Basislager ist leider vorbei. Nachdem wir alles Winterfest gemacht haben, war noch ein wenig Zeit für einen Spaziergang am See. Heute dem Mondsee. Wir parkten an der Kirche im Ort und folgten der Markierung zum „Hilfberg, Urnenfriedhof“.
Die kleine Strasse steigt leicht an, den See immer im Blick. Wir nähern uns der Autobahn. Sie verläuft durch die ganze Stadt.

 
unter der Autobahn

Wenige Minuten später erreichen wir die Unterführung und nach dieser wenden wir uns nach links zum Urnenfriedhof. Er liegt am Gosaugraben. Die Blätter der Bäume leuchten in allen Farben im Sonnenlicht. Die Autobahn verläuft parallel vom Weg. Die A1 ist einer der am stärksten befahren Autobahnen von Österreich, so ist es die ganze Zeit etwas lauter.

 


Bei der nächsten Brücke gehen wir wieder unter der Autobahn durch. Wenige Minuten später erreichen wir wieder den Ausgangspunkt. Die Berghütten habe zur Zeit zwar geschlossen, nicht aber die Kaffeehäuser. So folgte nach dieser großen Runde die notwendige Pause 😉

 

Anmerkung:

Ein kürzere Tour als geplant. Hier war es mal umgekehrt. Nach der Zeitangabe des Wegweiseres wären 90 min für die Runde nötig gewesen. Wir schafften es in 45min. Es ist wie es ist, so saßen wir schneller im Kaffeehaus. 😀

Tour in Kürze:

  • Start: Parkplatz bei der Kirche in Mondsee
  • Ziel: Hilfberg, Urnenfriedhof
  • Dauer: 45 min
  • Schwierigkeit. k.A
  • Wetter: sonnig 
  • Cafehaus:
Werbung

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: